Nutzung/StVo

Nutzung/StVo

Vor der erstmaligen Nutzung sind unbedingt nachfolgende Hinweise zu beachten:

Lade Dein Gerät nie unbeaufsichtigt!

Jedes Land regelt die Nutzung der Geräte unterschiedlich. Du bist daher selbst dazu verpflichtet, den jeweiligen Gesetzen folge zu leisten

Ganz allgemein ist die Benutzung von elektrischen Einrädern und Scootern über 6 kmh (also ohne Strassenzulassung) im Bereich der StVO, sowie öffentlicher Wege und Plätze, nicht gestattet und kann ggf. durch die Ordnungsbehörden mit einem Bußgeld belegt werden!

Inzwischen versichern einige Argenturen die Einräder als "Steh-Roller" unter Angabe des Hersteller-Namens, Model und Serien-Nummer (meist auf der Felge, dem Motor oder bei Airwheel graviert in die Pedale und Gehäuse.

Als Beispiel Firewheel: Hersteller "Firewheel" - Typ "F779" - Seriennummer "xxxxx" - diese Angaben braucht Eure Versicherung. Dann bekommt Ihr für ungefähr 60 Euro im Jahr ein kleines Kennzeichen, dass Ihr am Rad sichtbar befestigt. Damit verstößt man im Zweifelsfall nicht mehr gegen das Pflichtversicherungsgesetz mit Eurem Airwheel, Rockwheel, Monowheel, Firewheel, Gotway, Inmotion, IPS XIMA oder Solowheel. Es gab leider vereinzelt Vorfälle, bei denen eine Zivil-Streife oder auch die reguläre Polizei einige Probleme hatte mit den "One Wheels", wie es hier in Berlin intern bezeichnet wurde. Es wurde u.a. mit mit einer Beschlagnahme oder einem Bußgeld gedroht (Berlin). Ganz allgemein werden unsere Fahrer aber zu 99% in Ruhe gelassen oder gar mit Interesse und Verständnis von den Polizei-Behörden wahrgenommen. Das Kennzeichen bekommt Ihr dann vor Ort direkt ausgehändigt, eine Sache von wenigen Minuten.

 

 

Zu Deiner Sicherheit: Bitte trage stets eine Schutzausrüstung, wenn Du Dein(e) Kind(er) unter 18 Jahren fahren lässt, bitte komme Deiner Aufsichtspflicht nach. Wir empfehlen nicht, über 25 km/h zu fahren.

Generell empfehlen wir, minderjährigen Kindern keine sehr schnellen Einräder zu benutzen.

Wichtige Hinweise: Bitte vor der ersten Fahrt den Luftdruck prüfen, der zwischen 2.8-3.4 bar, Gotway MSuper 2.5-3.0 bar (je nach 60-95kg) liegen sollte. Die Nutzung im öffentlichen Verkehrsraum ist nicht gestattet. Nutzung der Räder für Personen unter 18 Jahren empfehlen wir nicht. Ebenfalls empfehlen wir nicht bei Regen oder Schnee zu fahren, auf oder von Borsteinkanten zu springen, sowie mit voll geladenem Akku längere Zeit bergab zu fahren. Fahrten bergauf oder bergab sind immer langsam und mit Gefühl auszuführen, bei hohem Fahrergewicht sind keine zu starken Steigungen möglich. Reichweite hängt stark vom Fahrergewicht, Temperatur, Reifendruck sowie der gefahrenen Strecke ab und sind immer nur als Richtwert zu betrachten. Bitte trage Schutzkleidung! Vermeide das Pendeln auf der Stelle für längere Zeit. Wenn Du das Gerät auflädst, behalte das Gerät im Auge. Bitte das zulässige Fahrergewicht nicht überschreiten, in keinem Fall ist dies jemals höher als 120kg, in der Regel niedriger.

Bei längerer Ruhezeit, das Rad an einem trockenen Ort lagern, den Akku auf ca. 40% halten. Da auch im ausgeschalteten Zustand immer kleine Ströme fließen, zwischendurch immer wieder mal kontrollieren, ob der Akku noch ausreichend geladen ist. Eine Tiefentladung kann zum Tod des Akkus führen!

Vor der allerersten Nutzung das Gerät auf einen festen Boden stellen, einschalten, kurz warten und dann mit der Hand am Griff einige Male vor- und zurückziehen, reagiert das Rad entsprechend stabil, auf das Rad steigen und sicher links und rechts festhalten und ebenfalls NUR einige Male vor- und zurück schaukeln, das sollte problemlos funktionieren und das Rad nicht abschalten oder sich komisch verhalten. Für die erste Testfahrt das Rad außen bitte schützen, damit es im Fehlerfall nicht beschädigt wird.